Ölz Meisterbäcker hochwertige Zutaten
Besuche uns auch auf

Qualität bei Ölz

Qualität hat viele Facetten. Bei Ölz ist uns jede einzelne wichtig.

Qualität beginnt für uns bei der Hygiene. Die ist bei Ölz oberstes Gebot. Denn wer mit Lebensmittel arbeitet, hat eine besondere Verantwortung seinen Kunden gegenüber. Und die nehmen wir schon seit Anbeginn besonders ernst. So werden unsere Mitarbeiter regelmäßig ausgiebig geschult. Die Frischluft wird nur über spezielle Filter angesaugt, um das Eindringen von Staubpartikeln und Keimen in unsere Bäckerei zu verhindern. Da wir bei Ölz höchsten Wert darauf legen, unsere Produkte ohne Konservierungsstoffe herzustellen, haben wir im Jahr 2008 die modernste Backstrecke Europas mit Reinraumtechnologie in Betrieb genommen, in der unser beliebtes Toastbrot hergestellt wird.

Einen weiteren großen Punkt der Ölz-Philosophie bildet die Reduzierung bzw. die Vermeidung von sogenannten Transfettsäuren. Diese entstehen bei der industriellen Fetthärtung oder beim starken Erhitzen von Öl. In Österreich ist derzeit eine Verordnung in Planung, die einen Höchstwert von 2% für pflanzliche Fette vorsieht. Bei Ölz haben wir bereits heute unsere gesamten Fette auf Transfettsäuregehalte unter 1,0% umgestellt. Und wir arbeiten intensiv daran, diesen Wert noch weiter zu reduzieren.

„Nur Rohstoffe und Zutaten, die den strengen Ölz Spezifikationen entsprechen, sind für die Verarbeitung in unseren Backwaren zugelassen. Unsere Lieferanten garantieren dies schriftlich. Und wir überprüfen es vor Ort oder durch ein externes, akkreditiertes Labor.“

DI Angela Pretzl
Leitung Qualitätsmanagement 

Lebensmittel pur

Beste Rohstoffe sind die Basis der köstlichen Ölz Backwaren. Denn wir sind überzeugt: nur mit den besten Rohstoffen lassen sich hochwertigste Produkte backen. Wie schon der Gründer Rudolf Ölz sagte: "Nur wenn man vorher in den Teig etwas Gutes rein gibt, kommt nachher beim Ofen etwas Gutes raus." Und nach diesem Leitsatz backen auch heute noch die Ölz Meisterbäcker. 

So wird bei Ölz zum Beispiel einzigartig in Europa Frischmilch bei Backwaren verarbeitet. In Bäckerei- und Süßwarenprodukten ist normalerweise die Verwendung von Milchpulver Standard. Da Milchpulver einfach in der Verarbeitung ist und ähnlich wie Mehl gelagert und transportiert werden kann. "Wir haben uns bewusst für die Verwendung von Frischmilch entschieden, denn wir möchten unseren Konsumenten Backwaren mit den besten Rohstoffen bieten.", begründet Bernhard Ölz, Geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens, das Investment in eine eigene Frischmilch-Anlage. Frische Milch ist ein wertvoller & ursprünglicher Rohstoff, der sehr hohe Ansprüche an Hygiene und Lagerung stellt. Deshalb musste Ölz in einen eigenen gekühlten Kreislauf und zusätzliche Kühlräume investieren, um Frischmilch z.B. für die Herstellung der Ölz Milch Brötle verwenden zu können.

Frei von Konservierungsstoffen

"Ein wichtiger Baustein unserer Ölz Qualitätsgarantie ist die Vermeidung von Konservierungsstoffen wenn immer möglich. Das Konzept der Reinraum-Technologie ermöglicht es uns beispielsweise alle Ölz Sandwich- und Toastbrote gänzlich frei von Konservierungsstoffen herzustellen."

erklärt der Geschäftsführende Gesellschafter Bernhard Ölz. Die Reinraum-Technologie verwendet eine speziell entwickelte Filteranlage, mit dieser ein besonders reines Raumklima erreicht wird. Die Luft wird pro Stunde rund 110-mal ausgetauscht und es wird damit ein Umfeld vergleichbar mit einem OP-Saal erreicht. Seit 2015 werden auch kleine Hefeteiggebäcke, wie zum Beispiel die Ölz Milch Brötle oder die Ölz SCHULMAUS, unter Reinraum-Bedingungen hergestellt.

Interessante Links